media-relation-logo

Die Arcis-Vocalisten & das Barockorchester L´arpa festante führen im November J. S. Bachs' h-moll Messe im Herkulessaal auf

Arcis-Vocalisten (c) Daniel Delang

(13.10.17) Am Sonntag, 12.11.2017 um 19.00 Uhr, treten die Arcis-Vocalisten unter der Leitung von Thomas Gropper mit der h-Moll Messe von Johann Sebastian Bach im Herkulessaal der Münchner Residenz auf. Für jeden Sänger und Dirigenten – aber auch für Musikfreunde und Konzertbesucher – gehört Bachs Opus summum zu den größten Aufgaben, denen man sich stellen kann. Gerade der Chor ist in Beweglichkeit, Virtuosität, Intonation, Spannkraft und Ausdauer außerordentlich gefordert.

“Das größte Kunstwerk aller Zeiten und Völker” – so kündigte der Musikverleger Nägeli nach Bachs Tod die Druckausgabe der “Hohen Messe in h-moll” an. Mit dieser seiner einzigen vollständigen Vertonung des Messordinariums krönte und vollendete Bach sein vokales Schaffen. Ausgehend von einer Kurzmesse aus dem Jahr 1733 stellte Bach 1748/49 zum Teil durch Rückgriff auf ältere Kompositionen, das Gesamtwerk zusammen. Dabei ist offen, ob er überhaupt eine geschlossene Aufführung im Sinn hatte. Er zog mit stupender Meisterschaft alle Register und bot einen Querschnitt durch alle Formen und Stile der Gesangsmusik.

An der Seite der Arcis-Vocalisten stehen neben den hervorragenden Gesangssolisten Hanna Herfurtner (Sopran), Nicholas Hariades (Alt), Christian Rathgeber (Tenor) und Thomas Stimmel (Bass) das versierte Originalklangorchester L´arpa festante, mit dem der Chor eine lange Partnerschaft verbindet.

Seit der Gründung durch ihren Chorleiter Thomas Gropper im Jahr 2005, haben sich die Arcis-Vocalisten mit ihren je nach Besetzung 30 bis 80 großteils professionell ausgebildeten Sängerinnen und Sängern in der hochklassigen und vielfältigen Münchner Musikszene und darüber hinaus einen Namen gemacht. Gerade erschienen bei Oehms Classics ist die neue CD der Arcis-Vocalisten & L' arpa festante mit Carl Heinrich Grauns' (1704-1759) Weihnachtsoratorium (OC 1876). Eine Abschrift dieses Werkes wurde erst Ende der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts in der Library of Congress in Washington D.C. entdeckt. Außerdem auf CD erhältlich ist dessen Passionsoratorium Der Tod Jesu (OC 1809).

Johann Sebastian Bach – h-Moll-Messe BWV 232
Sonntag, 12. November 2017, 19.00 Uhr – Herkulessaal der Münchner Residenz

Thomas Gropper, Leitung
Arcis-Vocalisten
Barockorchester L'arpa festante
Hanna Herfurtner, Sopran
Nicholas Hariades, Alt
Christian Rathgeber, Tenor
Thomas Stimmel, Bass

www.arcis-vocalisten.de

Karten erhältlich bei : www.bellarte-muenchen.de und MünchenTicket
BellArte Ticket 089 / 811 61 91

Tickets

Demnächst mit den Arcis-Vocalisten & L'arpa festante
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium
19. Dezember 2017, 20.00 Uhr – Herkulessaal der Münchner Residenz

Foto: © Daniel Delang