media-relation-logo

Konzerte in München und Gastspiele auswärts

Münchner Symphoniker (c) Marco Borggreve

(04.07.16) Traumfabrik

Samstag | 09. Juli 2016 | 20:00 Uhr | Brunnenhof der Residenz, München

Im prächtigen Brunnenhof der Residenz machen die Münchner Symphoniker am 9. Juli unter der Leitung von Jonathan Stockhammer Lust auf die emotionale Seite des Kinos: mit Evergreens der klassischen Musik – aber ebenso mit Klassikern der Filmmusik von Henry Mancinis „Pink Panther“ bis zu John Williams’ Oskar-gekrönter Musik zu „Star Wars“, mit den einprägsamen Titelmelodien aus „Miss Marple“ oder dem Leitmotiv der „James Bond“-Filme. Moderiert wird der Abend von Matthias Keller, dem Filmmusikspezialisten par excellence, der als Rundfunkmoderator, Komponist, Arrangeur und Buchautor in München tätig ist. Mit diesem Konzert sind die Münchner Symphoniker dann am 30. Juli außerdem bei den Weilburger Schlosskonzerten eingeladen.

Matthias Keller, Moderation
Jonathan Stockhammer, Leitung
Münchner Symphoniker

Die Münchner Symphoniker zu Gast bei den Europäischen Festwochen Passau

Sonntag | 17. Juli 2016 | 19:00 Uhr | Osterhofen-Altenmarkt │ Asam-Basilika

Mit einem Programm zwischen Romantik und Moderne präsentiert sich das Orchester am 17. Juli unter der Leitung von Caspar Richter. Seit 2012 Dirigent und Musikdramaturg der Festspiele Europäische Wochen Passau, wird Richter ein Konzert mit Mendelssohns “Meeresstille und glückliche Fahrt”, Mahlers “Blumine”, Hindemiths “Mathis der Maler” und Schumanns Symphonie Nr. 4 d-Moll in der Asam-Basilika in Osterhofen leiten.
Tickets: Tel. +490851 490831-0 | Fax +490851 70994 │ kartenzentraleew-passau.de

Hip-Hop meets Klassik – “Die Stadt springt” mit EINSHOCH6
Samstag | 19. Juli 2016 | 19:30 Uhr | Deutsches Theater München

Ein renommiertes Symphonieorchester und junge Hip-Hop-Künstler gemeinsam auf einer Bühne. Diese alles andere als alltägliche Kombination sorgte bereits beim Konzert der Münchner Symphoniker und der Band EINSHOCH6 in der Philharmonie im September letzten Jahres für Begeisterungsstürme bei Publikum und Kritikern. Am 19. Juli gastiert das außergewöhnliche Projekt nun erstmals im Deutschen Theater. Wie das gleichnamige Album lautet das Motto dieses Abends DIE STADT SPRINGT.

Tickets: Deutsches Theater München

Romeo und Julia

Mittwoch | 27. Juli 2016 | 20:00 Uhr | Brunnenhof der Residenz, München

Für viele ist „Romeo und Julia“ die Liebestragödie schlechthin– eine Geschichte von Feindschaft zwischen zwei Familien, von Kampf und Macht und von unsterblicher, alles überwindender Liebe. William Shakespeares Drama hat zu allen Zeiten Dichter und Komponisten – von Peter I. Tschaikowsky bis Leonard Bernstein – fasziniert und inspiriert. Und so widmen sich die Münchner Symphoniker und Chefdirigent Kevin John Edusei zum Saisonausklang im Brunnenhof der Residenz diesem leidenschaftlichen Sujet. Die Sopranistin Cathrin Lange, Ensemblemitglied am Theater Augsburg und der kubanische Tenor Bryan Lopez Gonzalez, der ab der kommenden Saison Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein sein wird, singen Arien und Duette aus Gounods Oper “Roméo et Juliette”.

Vincenzo Bellini: Ouvertüre zu „I Capuleti e i Montecchi“
Charles Gounod: “Roméo et Juliette”: “Je veux vivre”, “L'amour! Oui, son ardeur…Ah! Leve-toi soleil!”, “Oh nuit divine”
Peter I. Tschaikowsky: „Romeo und Julia“ – Fantasieouvertüre nach Shakespeare für Orchester
Sergej Prokofjew: „Romeo und Julia“, Auszüge aus der Ballettsuite Nr. 2
Hector Berlioz: Liebesszene aus „Roméo et Juliette“ op. 17
Leonhard Bernstein: West Side Story, Medley

Cathrin Lange, Sopran
Bryan Lopez Gonzalez, Tenor
Münchner Symphoniker
Kevin John Edusei, Leitung
Tickets: MünchenMusik und München Ticket

Zu Gast bei den Weilburger Schlosskonzerten & im Concertgebouw Amsterdam

Freitag │ 29. Juli 2016 │ 20.00 Uhr │ Weilburg, Schloss
Sonntag │ 31. Juli 2016 │ 20:00 Uhr │ Concertgebouw Amsterdam

Bevor die Saison zu Ende geht, stehen bei den Münchner Symphonikern und ihrem Chefdirigenten Kevin John Edusei noch zwei gewichtige Auswärtstermine an. Wieder eingeladen sind sie am 29. Juli bei den Weilburger Schlosskonzerten, und erstmalig treten sie am 31. Juli im Councertgebouw in Amsterdam auf. Als Solistin ist bei beiden Konzerten die
international gefragte niederländische Geigerin Simone Lamsma mit Tschaikowskys Violinkonzert zu erleben. Außerdem dirigiert Edusei das Vorspiel zu Verdis Oper “Aida” und Mendelssohn-Bartholdys “Italienische” Symphonie.