media-relation-logo

Start der Brunnenhofkonzerte & "Carmen" beim Opernfestival Gut Immling

Brunnenhof der Residenz

(24.05.16) Spanische Sommernacht – Start der Brunnenhofkonzerte mit Johannes Klumpp

Samstag | 25. Juni 2016 | 20:00 Uhr | Brunnenhof der Residenz, München

Spanien und seine Musik – das sind die Faszination des Südens, die Rhythmen der Habanera, die Klänge des Akkordeons und der Kastagnetten, die Komponisten weit über die Grenzen Spaniens hinaus immer wieder inspiriert haben. Mit diesem Konzert starten die Münchner Symphoniker in ihre Open Air Saison mit insgesamt fünf Konzerten im Brunnenhof der Residenz.
Nicht nur als Chefdirigent des Folkwang Kammerorchesters Essen ermöglicht der Kommunikator Johannes Klumpp Begegnungen mit, durch und für die Musik und sorgt damit für Begeisterung. Zu hören gibt es mit ihm am Pult der Münchner Symphoniker Bizets “Carmen”-Suite Nr. 1, Werke des spanischen Komponisten Albéniz sowie „musikalische Außenansichten“ auf die Klangwelt Spaniens von Strauß Vater und Sohn, Léhar, Rossini und Rimski-Korsakow.

Programm:
Georg Bizet | „Carmen“-Suite Nr. 1
Isaac Albéniz | Córdoba aus „Cantos de España“ op. 232
Johann Strauß Vater | Cachucha-Galopp op. 97
Isaac Albéniz | Sevilla aus „Suite espagñola“ op. 47
Johann Strauß Sohn | Spanischer Marsch op. 433
Gioacchino Rossini | Ouvertüre zu „Der Barbier von Sevilla“
Franz Lehár | Spanischer Tanz aus „Frasquita“
Isaac Albéniz | Tango aus „España“ op. 165
Nikolai Rimski-Korsakow | Capriccio espagnol op. 34
Johannes Klumpp, Leitung
Münchner Symphoniker
Tickets: MünchenMusik

Die Münchner Symphoniker bei einer Neuproduktion von “Carmen” beim Chiemgauer Opernfestival Gut Immling

Seit mehr als 15 Jahren arbeiten die Münchner Symphoniker mit dem Opernfestival zusammen, das heuer sein 20-jähriges Jubiläum feiert. Für die Festspiele erarbeitet das Orchester mit Dirigentin Cornelia von Kerssenbrock Bizets Oper “Carmen”, die zwischen Juni und August sieben Mal zur Aufführung kommt.
Premiere: 18. Juni, 19.00 Uhr
Aufführungen: 18. / 26. Juni & 01. / 10. / 15. / 22. Juli & 05. August 2016 https://www.muenchner-symphoniker.de/de/news/opernfestival-gut-immling

Praxistest mit Dirigierstudenten der Hochschule für Musik und Theater München am 9. und 30. Juni

Die traditionsreiche Zusammenarbeit der Münchner Symphoniker mit den Dirigierklassen der Musikhochschule München setzt sich mit zwei Konzerten der Klassen von Prof. Bruno Weil und Prof. Michael Gläser fort.

Do │ 9. Juni 2016 │19 Uhr │ Große Aula der Musikhochschule (Symphonisches Konzert)

Sora Elisabeth Lee, Julian Schulz und Massimo Raccanelli, Studierende der Dirigierklasse Prof. Bruno Weil, haben sich für ihr Konzert Werke des 19. Jahrhunderts ausgesucht: Sie dirigieren die Symphonie Nr. 4 c-Moll von Franz Schubert sowie dessen Zwischenaktmusik nach dem 3. Akt aus “Rosamunde”, Carl Maria von Webers Ouvertüre zu “Euryanthe” und abschließend die 2. Symphonie von Robert Schumann.

Do │ 30. Juni 2016 │20 Uhr │ Sankt Joseph Kirche München (Chorkonzert)

Unter dem Motto “vergänglich – unsterblich” präsentiert die Hochschule für Musik und Theater München ein vielseitiges und gewichtiges Chorkonzert: In Schumanns “Requiem für Mignon” nach Texten aus Goethes “Wilhelm Meister” wird das Begräbnis der Mignon mit musikalischen Mitteln gestaltet. Johannes Brahms setzt sich in seinem “Schicksalslied” mit Hölderlins berühmtem Gedicht auseinander, das die leidenden Menschen der seligen Welt der Götter gegenüberstellt. Camille Saint-Saëns‘ Requiem ist demgegenüber mit der Vertonung der Totenmesse geistliche Musik im eigentlichen Sinne. Am Schluss des Chorkonzerts steht die Kantate “Alexander Newski” von Sergej Prokofjew. Das 1938 geschriebene Werk basiert auf der Filmmusik für Sergej Eisensteins gleichnamigen Film, in dem eine Begebenheit aus der russischen Geschichte geschildert wird: Fürst Alexander Newski versammelt im 13. Jahrhundert seine Landsleute und führt sie siegreich in die Schlacht. Es dirigieren Thomas Baron, Julia Blank und Julian Mohr, Studierende der Klasse Chordirigieren Prof. Michael Gläser.
Außerdem musizieren Solisten der Hochschul-Gesangsklassen, der Hochschulchor und der Madrigalchor.

Tickets: München Ticket und Hochschule für Musik und Theater München