media-relation-logo

Künstlerisches Miteinander statt Wettbewerbsanspannung

Festival der ARD-Preisträger 2018

(13.05.18) In zwei Kammerkonzerten musizieren Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD gemeinsam in München: Am 14. und 15. Mai gastiert das Festival der ARD-Preisträger in der bayerischen Landeshauptstadt. Zum ersten Mal findet eines der beiden Konzerte im Werksviertel Mitte statt, wo das neue Münchner Konzerthaus zwar noch nicht steht, es jedoch schon vielerorts pulsiert. Verschiedene Live-Bühnen bieten vollkommen unterschiedlichen Musikern ein Podium. Das Konzert der ARD-Preisträger im Technikum ist eine Premiere und ein Wink in die Zukunft.

Die Botschaft des Festivals lautet: Kammermusik verbindet.
Und so sollen diese Kammerkonzerte die Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs dazu ermutigen, mit Kolleginnen und Kollegen in neuen Ensemble-Formationen gemeinsam Musik zu machen.

Nach einer Probenphase gehen die ARD-Preisträger in diesem Jahr vom 10. bis 27. Mai auf Tournee. Sie geben insgesamt 14 Konzerte an elf Spielorten, unter anderem bei den Schwetzinger SWR Festspielen und beim Mozartfest Würzburg.

Bereits seit 2001 veranstaltet der Internationale Musikwettbewerb der ARD diese Kammermusikfestivals, zu denen Preisträger verschiedener Wettbewerbsjahrgänge eingeladen werden. Die Intention dabei ist, den Wettbewerbserfolg nachhaltig zu fördern und den jungen Musikern und Musikerinnen über das Wettbewerbsgeschehen hinaus Begegnungen zu ermöglichen, aus denen sich weitere künstlerische Inspiration und berufliche Perspektiven ergeben.

Montag, 14. Mai 2018, Studio 2 im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks, 20 Uhr

Programm:
Zoltán Kodály: Intermezzo für Streichtrio
Johannes Brahms: Trio für Horn, Violine und Klavier, op. 40
Joseph Jongen: Poème für Violoncello und Klavier, op. 16
Håkon Thelin: Melodia de los sueños für Horn und Kontrabass
Franz Schubert: Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass A-Dur, D 667 (op. post. 114) (Forellenquintett)

Dienstag, 15. Mai 2018, Technikum, Werksviertel Mitte, 20 Uhr

Programm:
Friedrich Witt: Quartett Es-Dur für Horn, Violine, Viola und Violoncello
Alfred Schnittke: Hymnus II für Violoncello und Kontrabass
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate für Klavier und Violine B-Dur KV 454
Ludwig van Beethoven: Sonate für Horn und Klavier op.17
Hermann Goetz: Quintett für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier c-Moll op. 16

Die Tournee-Mitwirkenden 2018
Andrea Obiso, Violine (2. Preis 2017)
Katarzyna Budnik-Gałązka, Viola (3. Preis 2013)
Bruno Philippe, Violoncello (3. Preis 2014)
Wies de Boevé, Kontrabass (1. Preis 2016)
Wataru Hisasue, Klavier (3. Preis 2017)
Kateřina Javůrkova, Horn (2. Preis 2016)

Alle Konzerte im Überblick