media-relation-logo

Salieris einaktige Oper & Solistisches von Mitgliedern der Orchesterakademie

Opernstudio Bayer. Staatsoper (c) Wilfried Hösl

(27.05.15) Seit 2004 veranstalten die Freunde des Nationaltheaters Konzerte und Opernaufführungen im Hubertussaal von Schloss Nymphenburg, welche die Bayerische Staatsoper dem Verein widmet. In diesem Jahr kommt am 11. und 12. Juni Antonio Salieris einaktige Oper „PRIMA LA MUSICA, POI LE PAROLE“ zur Aufführung, eine Neuproduktion des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper in szenischer Fassung. Es handelt sich um ein Vier-Personen-Stück, welches im Gewand einer klassischen Theater-Satire erscheint. Zahlreiche Sitten und Unsitten des Theaterbetriebs werden parodiert, so beispielsweise im Schlussquartett, wo der Komponist die rivalisierenden Sängerinnen Tonina und Donna Eleonora gleichzeitig ihre Arien proben lässt. Im zweiten Teil des Konzertabends präsentieren sich zwei Mitglieder der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters mit Ausschnitten aus Solokonzerten von Johann Baptist Vanhal und Wolfgang Amadeus Mozart. Geleitet werden die Aufführungen von der ukrainischen Dirigentin Oksana Lyniv. Die Förderung des Opernstudios sowie der Orchesterakademie der Bayerischen Staatsoper stellt in der Arbeit des Vereins einen der Schwerpunkte dar.
Es gibt auch Karten für Nichtmitglieder. Die jungen Künstler freuen sich über ein zahlreiches Publikum.

Karten zu Euro 34 │28 │24 sind erhältlich bei den Freunden des Nationaltheaters
Tel.: 089 – 53 10 48 │ www.freunde-des-nationaltheaters.de

Donnerstag |11. Juni | 19.00 Uhr
Freitag |12. Juni | 19.00 Uhr
Hubertussaal, Schloss Nymphenburg

„PRIMA LA MUSICA, POI LE PAROLE“ von Antonio Salieri
Ausschnitte aus Solokonzerten von Johann Baptist Vanhal und W. A. Mozart
Konzert des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters

Solisten des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper:
Anna Rajah | Sopran, Marzia Marzo │ Mezzosopran
John Carpenter | Bariton, Evgeny Kachurovsky | Bariton
Theresa Schichterle │ Regie, Janina Bauer │ Bühne

Solisten der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters:
Jean Hommel| Kontrabass, Gabriel Stiehler| Horn, Zurab Gvandzeladze | Oboe
Oksana Lyniv | Musikalische Leitung
Es spielt die Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters

Foto: Mitglieder des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper © Wilfried Hösl