media-relation-logo

"Tristan und Isolde" unter der Leitung von Zubin Mehta

Violeta Urmana (c) Ivan Balderramo

(08.02.15) Ab dem 22. Februar ist Violeta Urmana wieder in einer ihrer Paraderollen im Wagner-Fach zu erleben, mit der sie weltweit Triumphe gefeiert hat. Am prestigeträchtigen Teatro di San Carlo in Neapel wird sie unter der prominenten Leitung von Zubin Mehta die Isolde verkörpern und widmet sich damit nach ihren Auftritten als Amneris in Verdis Aida an der MET ihrem zweiten Lieblingskomponisten.
„Was diese Sängerin an dramatisch furioser Attacke, an zarten Lyrismen und Strahlkraft aufzubieten hat, ist höchste Sangeskunst. Ihre dunkel timbrierte Stimme rundet sich zu einem warmen Ton, dazu intelligent emotional gestaltete Phrasierungen – eine Isolde von singulärer Weltklasse“, schrieb der Südkurier über Urmanas Interpretation im KKL Luzern, und nach ihrer Isolde im Teatro Real in Madrid im Januar 2014 hob ABC ihren „geschliffenen Stimmklang, die beherzte Herangehensweise, die Leidenschaftlichkeit ihrer Interpretation“ hervor.
Nachdem Violeta Urmana 2009 anlässlich des Europakonzerts der Berliner Philharmoniker bereits zu Gast im Teatro di San Carlo war, kehrt sie nun mit einer ihrer Glanzrollen in das altehrwürdige Opernhaus von Neapel zurück.

Aufführungen: 22./25./28. Februar & 3. März 2015

Tickets

Foto: Violeta Urmana © Ivan Balderramo