media-relation-logo

Der Chor im Fokus

Arcis-Vocalisten (c) Daniel Delang

(26.04.22) Mit seinem Oratorium „Israel in Egypt“, das den Weg des Volkes Israel aus der ägyptischen Gefangenschaft ins Gelobte Land zum Thema hat, stieß Georg Friedrich Händel 1739 in London auf unerhörtes Neuland vor. Niemals zuvor wurde dem Chor eine so ausgedehnte und gewichtige Rolle zugemessen wie hier. Weite Passagen trägt der Chor, mitunter viele Nummern hintereinander.
„Zu viele Chöre!“, warfen ihm Kritiker vor. Auch die musikalischen, fast expressionistischen Mittel etwa bei der Darstellung der biblischen Plagen, waren ungewohnt. Es gibt ruhige, schwebende, abgründige Passagen, ausgelassenen Jubel, hymnische, kraftvolle Entladungen und Klangmalereien (Hagel, Heuschrecken, Fliegen, Feuer). Heute gilt „Israel in Egypt“, das bei der Uraufführung Verwirrung und Ratlosigkeit hinterließ, als herausragendes Meisterwerk.
Der Text stammt von Charles Jennens, der für Händel auch die Libretti für andere bedeutende Oratorien wie „Messiah“ und „Belshazzar“ verfasst hat.

Die Arcis-Vocalisten wurden 2005 von ihrem Chorleiter Thomas Gropper gegründet. Ihr Repertoire reicht von Chorwerken des Frühbarock bis hin zur Moderne. Auch mit szenischen Aufführungen barocker Werke haben sie für Aufmerksamkeit gesorgt. In Kooperation mit BR-KLASSIK und OehmsClassics entstanden viel beachtete Rundfunk- und CD-Aufnahmen mit Kantaten von Johann Sebastian Bach sowie Oratorien von Carl Heinrich Graun und Carl Loewe.

Die Arcis-Vocalisten präsentieren „Israel in Egypt“ in englischer Sprache gemeinsam mit dem Barockorchester L`arpa festante und stilsicheren GesangssolistInnen, mit denen der Chor regelmäßig zusammenarbeitet.

Samstag / 28. Mai 2022 / 19.00 Uhr (Konzerteinführung: 18.00 Uhr)
Himmelfahrtskirche München-Sendling, Kidlerstrasse 15

Georg Friedrich Händel – Israel in Egypt
Oratorium in englischer Sprache

Arcis-Vocalisten
Barockorchester L`arpa festante
Verena Gropper, Birgit Schmidbauer (Sopran)
Andreas Pehl (Altus)
Christian Rathgeber (Tenor)
Micha Matthäus, David Bösl (Bass)
Leitung: Thomas Gropper (Leitung und Konzerteinführung)

Karten: 33.- € (Schüler, Studenten 15.- €) Konzerteinführung zzgl. 5.- €

Eintrittskarten bei MÜNCHEN TICKET und an der Abendkasse

Mehr Information

Foto: © Daniel Delang