media-relation-logo

Das Jahr 2018 führt die LGT Young Soloists zu Konzerten nach Belgrad, München, Düsseldorf, London, Luxemburg, Rotterdam, Hongkong und Singapur.

Paul Fenkart _ BFMI-

(17.09.18) Am Freitag, 28. September, möchte das das junge Streicher-Ensemble mit Stammsitz in der Schweiz um 19.30 Uhr die Tonhalle Maag erobern. Die musikalische Reise vereint Stücke aus Skandinavien, England, Frankreich und Italien.
Mit im Gepäck haben sie dann bereits schon ihre dritte CD “Nordic Dream”, aufgenommen für RCA Red Seal/Sony. Was die LGT Young Soloists so besonders macht, ist ihr jugendliches Alter – verbunden mit höchster Könnerschaft. Dabei treten die jungen Musiker sowohl solistisch als auch im Ensemble auf. “Längst ist dieses jugendliche Ausnahme-Orchester in der musikalischen Oberliga angekommen”, schreibt klassik-heute.com (17. April 2018)

Die hochtalentierten Solisten im Alter zwischen 12 und 23 Jahren vereinen Musiker aus mehr als 15 Nationen. Zusammengenommen haben sie bereits mehr als 80 Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen.

Das Jahr 2018 führt die LGT Young Soloists unter anderem zu Konzerten in Belgrad, München, Düsseldorf, London, Luxemburg, Rotterdam, Hongkong und Singapur. Der August markierte ihr Debüt bei den Meraner Festwochen. Im Mai waren sie erstmals bei den Dresdner Musikfestspielen umjubelt worden.

Alexander Gilman und Marina Seltenreich haben gemeinsam mit LGT Private Banking 2013 die LGT Young Soloists ins Leben gerufen, um hochkarätige junge Virtuosen in einem Ensemble zu vereinen. Das Prinzip des Projekts ist simpel und dennoch

einzigartig: Junge Ausnahmetalente treten unter ihresgleichen als Solisten im eigenem Orchester auf, begleiten sich gegenseitig und teilen die gemeinsame Leidenschaft für die Musik.

www.lgtyoungsoloists.com

Freitag, 28. September 2018, 19.30 Uhr – Tonhalle Maag

Programm

Kurt Atterberg Suite Nr. 3 für Violine, Viola und Streichorchester
Gustav Holst “St. Paul's Suite” op. 29 Nr. 2
Maurice Ravel “Tzigane” für Violine und Streichorchester
Marcel Grandjany “Aria in Classic Style” für Harfe und Streichorchester
Ástor Piazzolla “Le grand Tango” für Violine und Streichorchester
Giovanni Sollima “Violoncelles, vibrez!” für zwei Violoncelli und Streichorchester
Giovanni Bottesini “Gran Duo Concertante” für Violine, Kontrabass und Streichorchester

Besetzung

Christa-Maria Stangorra, Violine (Tartini) / Besetzung bitte korrigieren
Leo Esselson, Violine (Waxman)
Philipp Schupelius, Cello (Paganini)
David Nebel & Dusan Kostic, Violine und Kontrabass (Bottesini)
Künstlerische Leitung: Alexander Gilman

Tonhalle Maag (Konzertsaal) / Preise CHF 70 / 55 / 40 / 30