media-relation-logo

Jugendliche Frische und virtuose Meisterschaft

Konzerthöhepunkte mit den LGT Young Soloists im Herbst 2019

(07.08.19) Seit der Gründung im Jahr 2013 haben der Geiger und Pädagoge Alexander Gilman und die Pianistin Marina Seltenreich mit ihrem Projekt LGT Young Soloists viel erreicht. So beinhaltet dieser Herbst 14 Konzerte, darunter Höhepunkte mit den Debüts in der Elbphilharmonie Hamburg, Berliner Philharmonie, Bangkok und Jakarta sowie Auftritte beim Rheingau Musik Festival, der Philharmonie Luxemburg, im Wiener Musikverein, Neues Schloss Stuttgart und der Victoria Hall in Singapur.

Das preisgekrönte Streicher-Ensemble setzt sich aus hochtalentierten jungen Solisten im Alter zwischen 14 und 23 Jahren zusammen und vereint Musiker aus mehr als 15 Nationen. Gemeinsam haben die Mitglieder der LGT Young Soloists bereits über 80 Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen und spielen jährlich um die 30 Konzerte. Das Projekt LGT Young Soloists ermöglicht hochkarätigen jungen Musikern auf den größten Bühnen dieser Welt sowohl als Solisten wie auch als Kammer- und Orchestermusiker das Publikum mit ihrem hochprofessionellen Spiel in den Bann zu ziehen: „Wer nicht weiß, dass da blutjunge Teenager spielen, wähnt sich inmitten eines Spitzenensembles“ (das Orchester, 2017). Nicht zuletzt werden die jungen Musiker durch dieses Projekt sowohl bei der künstlerischen Weiterbildung als auch bei der Eigenverantwortung in allgemeinen Lebenslagen gestärkt.

Im Aufnahmebereich liegt mit Nordic Dream bereits ihre dritte CD vor, die sich Werken skandinavischer Komponisten widmet und seitens der Medien hochgelobt und für den Opus Klassik in 3 Kategorien nominiert wurde: “Da läuft ein Ensemble, das überwiegend aus Teenagern besteht, gestandenen Profis den Rang ab”. (BR-Klassik CD-Tipp 11.05.18). Im American Record Guide von Juli-Aug 2018 war zu lesen: “Die Aufnahmen sind gleichbleibend erstklassig, von solidem Zusammenspiel und kultiviertem Ton. Ihre Interpretationen betonen das Beste an der Musik und gehen noch weiter, zum Beispiel in der Ausdruckstiefe der Romance von Svendsen.“

Ausgewählte Termine

29.08. Rheingau Musik Festival, Schloss Johannisberg, 20.00 Uhr
01.09. Hamburg – Elbphilharmonie, Großer Saal, 11.00 Uhr
29.10. Berlin – Philharmonie, Kammermusiksaal, 20.00 Uhr
01.11. Stuttgart – Neues Schloss, Weißer Saal, 17:00 Uhr
09.11. Luxemburg – Philharmonie, Kammermusiksaal, 11.00, 15.00 & 17.00 Uhr
29.11. Wien – Musikverein, Brahmsaal, 19.30 Uhr

Website