media-relation-logo

Vladimir Kornéev kommt mit seinem Kurt Weill Programm „Youkali“ am 28. März nach München

(04.03.24) Nach vier Konzerten in Kanada, drei Konzerten in Berlin sowie einem Auftritt bei den Kurt Weill Festspielen in Dessau, kehrt der Sänger und Schauspieler am 28. März mit einem Weill-Programm nach München zurück.
Vladimir Kornéev ehrt Kurt Weills Lebenswerk mit seinem Programm YOUKALI – benannt nach dem im Exil verfassten Stück über ein utopisches Land, in dem sich jeder geachtet, geliebt und frei fühlen darf. Manchmal scheint es, als könne man Kurt Weill nicht ohne Bertolt Brecht denken. Doch das Schaffen des in Dessau geborenen, im Berlin der 1920er Jahre zum Künstler gereiften und vor den Nazis geflohenen jüdischen Komponisten ist weit umfangreicher als „Die Dreigroschenoper“ und „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“. In Amerika, wo Weill seit 1935 bis zu seinem Tod 1950 lebte, schrieb er u.a. Musicals und feierte große Erfolge am Broadway, die in Hollywood verfilmt wurden. Mit unvergleichlicher Stimme, Charme und Leidenschaft bringt Kornéev die universelle Sprache der Musik Kurt Weills ins Hier und Jetzt und zelebriert Sehnsucht und Gefühl wie es nur der in Georgien geborene Sänger und Schauspieler vermag. Kornéev wird von Markus Syperek am Piano begleitet.

Do 28.03.2024 – Deutsches Theater – Silbersaal – 20.00 Uhr
Vladimir Kornéev, Gesang
Markus Syperek, Klavier

Tickets

Foto: Vladimir Kornéev © herrfichtner